Reservefuffi

Ihr kennt das: irgendwann macht man den Geldbeutel auf und merkt, dass nur noch ein paar kleine Scheine übrig sind – die nicht mehr für den Supermarkteinkauf oder die Gasthaus-Rechnung reichen.

Irgendwie hat man mal wieder, ohne es bewusst zu registrieren, den letzten größeren Schein „zerlegt“ und hat nicht umgehend am Geldautomaten „nachgetankt“. Und voilá, eine peinliche Situation. Vor allem, wenn ausgerechnet dieses Lokal keine EC- oder Kreditkarte akzeptiert und man einen Geschäftspartner einladen wollte…

Meine Gegenstrategie seit den ersten zwei, drei Erlebnissen dieser Art deshalb seit vielen Jahren: ein „Reserve-Fuffi“ im Visitenkarten-Etui. Wenn ich den tatsächlich mal anfassen muss, bleibt mir das nachhaltet in Erinnerung – schließlich habe ich kurz zuvor erfolglos in den Geldbeutel gefasst – und ich weiß genau, dass es jetzt wirklich höchste Zeit zum Geld holen ist. Selbst wenn das nicht am gleichen oder nächsten Tag klappt: Vor dem nächsten Bar-Zahl-Termin denke ich definitiv noch an diese Situation und sorge vor.

Gestern war’s mal wieder so weit: Geldbeutel beim Zahlen fast leer, also den gefalteten Reserve-Fünfziger aus dem Visitenkarten-Etui geholt. Worauf mir mein Gegenüber (der kaum 20 km von meinem Elternhaus entfernt aufwuchs) verriet, dass er exakt die gleiche Anti-leerer-Geldbeutel-Strategie betreibt. Und zwar ebenfalls mit einem Reserve-Fuffi, genauso gefaltet wie meiner. Wir haben sehr gelacht.

Ich muss gelegentlich mal recherchieren, ob wir gemeinsame schwäbische Vorfahren haben. Oder macht ihr das auch alle so, und keiner hat’s mir je verraten…?

Advertisements

Über kungler

Finanzanalyst, Immobilienhai und Unternehmer mit Idealen.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Reservefuffi

  1. FD schreibt:

    Ich hab nen 20er in einem separaten Fach im Geldbeutel und nen 50er im Auto, Visitenkarten habe ich selten griffbereit, daher würde mir diese Technik nichts bringen

  2. Urban Thinking schreibt:

    Ich hab‘ den Reserveschein hinten in meiner Handy-Hülle. Da diese durchsichtig ist, sieht’s auch noch lustig aus. Alle denken, es ist eine so gekaufte Hülle 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s