Schnäppchen

Makleranruf: „Ich hab da ein Objekt in einer Kleinstadt in Sachsen für Sie, da geht EDEKA zwar in neun Monaten raus, aber wenn Sie das zum 9- oder 10-fachen der Jahresmiete kaufen und dann einen neuen Hauptmieter finden, ist das doch ein Schnäppchen!“

Ich habe den Herrn dann mal freundlich auf unsere letzten drei Objektkäufe hingewiesen, bei denen wir jeweils maximal das 8,5-fache bezahlt haben. Und das, obwohl die Verträge der dortigen Hauptmieter NETTO, NORMA und REWE jeweils noch etliche Jahre laufen.

War wohl eine andere Definition von Schnäppchen.

Advertisements

Über kungler

Finanzanalyst, Immobilienhai und Unternehmer mit Idealen.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s