Frösche

Obwohl wir bei der DEFAMA nun wirklich ein sehr klares Objektkaufprofil haben, bin ich es gewohnt, dass uns alles mögliche angeboten wird, das nicht einmal entfernt dazu passt. Da muss man sich schon anstrengen, um mich trotzdem noch zum amüsierten Kopfschütteln zu bringen.

Heute ist das einem Makler gelungen. Dass ein Grundstück mit einem seit zehn Jahren leerstehenden Discounter, das zum Abriss und anschließenden Bau von Wohnungen oder einem Pflegeheim geeignet sei, nun wirklich nicht unserem Fokus auf vollvermietete Nahversorgungszentren entspricht, hätte für sich genommen noch nicht gereicht. Auch der dafür aufgerufene sportliche Preis und die geforderte Provision von 6% zzgl. MWST fallen nicht sooo sehr aus dem Rahmen.

Alleinstellungsmerkmal war vielmehr der im Angebot mitgeschickte (!) Link auf einen Blogpost, der tatsächlich… sagen wir mal, ein aussagekräftiges Bild des Objekts liefert.

Und was das mit dem Titel dieses Beitrags zu tun habt, lest ihr am besten einfach selbst:
http://www.kohli.blog/alter-penny-markt-in-brieselang-nord

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bernie

Immerhin mal eine zielgruppen-spezifische Spam-Mail:

Hello,

I am Bernie Madoff the founder of wall street firm Bernard L. Madoff investment securities LLC in 1960 and was the former chairman of NASDAQ. I was accused of fraud worth over $65 billion dollars and was arrested on Dec 11,2008 and on march 12,2009.I pleaded guilty to 11 federal crimes and admitted to operated the largest ponzi scheme in history, I am currently in Butner federal prison outside Durham, North Carolina, serving a 150-year sentence, I regret a lot of my mistakes and I want to make amends with the remaining days i have left, giving the people back what I stole from them, I find your contact on KBB solar

Let me not go into many details. I have millions of Euros in offshore financial house,money nobody knows about except my bank officers, because the money was deposited under serial codes. I need your help right now to reinvest the money.Fifty percent will go to charity,20% will go toward the promotion of gospel and building of churches and mosques all over the world,25% goes to you,while 4% goes to the bank officials who will help you facilitate the transaction, I know that I will die soon because of my heart attack and kidney cancer. Ruth my wife will not come and visit or talk to me my two sons, Mark committed suicide in 2010, and Andrew died of cancer in 2014. I want to die knowing that i have touch life and make a difference please I want this transactions to be completed as soon as possible.

If you wish to read more about me and my family OPEN the link below

Kind respect
Bernie Madoff

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Registersache

Unsere Anmeldung, dass die bisherige Objekt-Vorrats-KG jetzt als „DEFAMA Höhn GmbH & Co. KG“ firmiert, löste eine Nachfrage des Amtsgerichts aus:

„Sehr geehrter Herr Notar,

in der Registersache DEFAMA 19. Immobilien GmbH & Co. KG wird mit Bezug auf die angemeldete Firmenänderung um kurze Erklärung zur Bedeutung des neuen Firmenbestandteils „Höhn“ gebeten.

Mit freundlichen Grüßen“

 

Das Notariat hat der Rechtspflegerin erklärt, dass dies der Name des Ortes ist, in dem die von der Gesellschaft gehaltene Immobilie liegt. Dass man im Amtsgericht Charlottenburg nicht jeden 5.000-Einwohner-Ort in Rheinland-Pfalz kennt und automatisch einen entsprechenden Bezug herstellt, ist ja dann doch ein bisschen verständlich.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hausnummer

Tja, was denn nun? – wie ich soeben feststellen durfte, bietet eines unserer Objekte eine breite Auswahl an möglichen Hausnummern:

  • bei einem der Mieter steht im Mietvertrag, es sei Nr. 1
  • bei einem anderen Mieter steht im Mietvertrag, es sei Nr. 8
  • bei Googlemaps steht bei einem der Mieter Nr. 2, beim anderen Nr. 7
  • im Grundbuch und in der Flurkarte steht „Nr. 8, 10“, wobei beide Mieter ihre Eingänge im auf der Flurkarte mit „8“ bezeichneten Gebäudeteil haben

Vermutlich ist letzteres richtig, aber das aufzulösen, ohne wegen der Abweichung zu den früheren Angaben im Mietvertrag gewisse Verwirrung zu stiften, überlasse ich dann mal getrost unserer Hausverwaltung 😉

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Interpretation

In den letzten Tagen und Wochen erfreute sich die DEFAMA-Aktie einer intensiven Berichterstattung in verschiedenen Medien und – dank der erhöhten Aufmerksamkeit – auch deutlich gestiegener Kurse. Auslöser der Berichte waren unsere Präsentationen und Gespräche auf zwei Investorenkonferenzen sowie meine dortigen Aussagen.

Die Kernbotschaften lauteten dabei:

  1. „Im laufenden Jahr erwarten wir einen FFO von 2,6 Mio. Euro und einen Nettogewinn von 1,4 Mio. Euro nach HGB“
  2. „Der annualisierte FFO unseres Portfolios beträgt derzeit 3,1 Mio. Euro bzw. 0,87 Euro je Aktie.“
  3. „Wir können den annualisierten FFO mit den vorhandenen Mitteln voraussichtlich noch auf über 1 Euro je Aktie steigern [falls es uns gelingt, die verbleibenden Mittel ähnlich rentabel zu investieren wie bisher]“.

Eigentlich dachte ich, ich hätte mich damit sehr klar ausgedrückt. Allerdings wurde im einen oder anderen Artikel aus der dritten Aussage dann eine angebliche konkrete Prognose von 1,10 Euro/Aktie, teilweise wurde die Einschätzung des Autors, dass uns diese Investitionen binnen der nächsten Monate gelingt, in einschlägigen Börsenforen als konkrete Ankündigung entsprechender Käufe bis Jahresende interpretiert, oder die Differenz des angekündigten FFO in 2017 zum annualisierten FFO wurde 1:1 auf das angekündigte Ergebnis 2017 aufgeschlagen und entsprechend eine Prognose von bis zu 42% Gewinnplus für 2018 herausgelesen.

Derzeit können wir aber selber nicht abschätzen, welche künftigen Käufe zu welchen genauen Konditionen sowie mit welcher Finanzierung zustande kommen – und vor allem wann. Eine weitere zentrale Aussage in allen Gesprächen war nämlich, dass wir aufgrund der oft sehr, sehr langen Abwicklungszeiträume und großen Unwägbarkeiten immer erst dann an einen Abschluss glauben, wenn die Unterschrift beim Notar erfolgt ist.

Ich hoffe, dass wir trotzdem keinen Aktionär enttäuschen, wenn die künftigen Zahlen der DEFAMA nicht ganz der teils übertriebenen Interpretation einzelner Pressevertreter, Boardteilnehmer und/oder Investoren entsprechen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare